Kennen Sie den GLYX-Index für Ihre Diät?

Freitag, Mai 27, 2011 8:21

Eigentlich ist eine Diät ganz einfach. Sie sollten einfach nur die simple Regel des Glykämischen Index, kurz GLYX, beachten. Davon haben Sie noch nie gehört? Das Prinzip, das dahinter steht ist relativ einfach: Nahrungsmittel werden in unterschiedliche Indexe, also Werte, eingestuft. Je niedriger der GLYX-Wert eines Lebensmittels, desto geringer ist garantiert auch Ihr Gewicht. Die Diät fällt so viel leichter.

Der GLYX besagt, wie schnell die Kohlenhydrate aus einem Lebensmittel in Ihrem Magen-Darm-Trakt in Zucker umgewandelt werden. Je höher der GLYX Ihrer Nahrung liegt, desto stärker steigt auch der Zuckerspiegel im Blut an. Lebensmittel mit sehr hohem GLYX sind zum Beispiel Kartoffeln, Zucker und Weißmehlprodukte. Besser für die Figur und mit niedrigerem GLYX sind Vollkornprodukte, verschiedene Gemüse- und Obstsorten und Milchprodukte. Damit gelingt die Diät garantiert.

GLYX Diät

Sobald Sie während Ihrer Diät Nahrungsmittel mit hohem GLYX essen, strömt Zucker ins Blut. Um den hohen Blutzuckerspiegel wieder auf das Normalmaß zu senken, schüttet der Körper schnell große Mengen Insulin aus. Der Körper hat den Blutzucker zu schnell ansteigen lassen und zu viel Insulin ausgeschüttet. Dieses überschüssige Insulin senkt den Blutzuckerspiegel so weit ab, dass es zu einer leichten Unterzuckerung kommt. Auf diese Unterzuckerung reagiert Ihr Körper erneut mit Hungerattacken und schon stecken Sie mittendrin im Teufelskreis der Diät.

Es sind Nahrungsmittel mit niedrigem GLYX-Wert, die das Schlank-Hormon Glykagon aktivieren. Es entzieht durch den niedrigen Insulinspiegel Fettpölsterchen die Nahrung. Deshalb kommt es darauf an, welche Lebensmittel Sie für die Diät auswählen und kombinieren. Danach entscheidet sich, ob das Fett auf Ihren Hüften landet oder zum Energieschub wird. Für Sie bedeutet das: Wählen Sie bei Ihrer Diät immer Nahrungsmittel mit einem GLYX-Wert unter 50

Aber: Sie dürfen während der Diät durchaus Lebensmittel mit einem GLYX über 50 essen – allerdings einfach etwas seltener. Darunter befinden sich auch Nahrungsmittel wie Ananas, Bananen und Reis. Kombinieren Sie Glyx-haltige Produkte mit einem Wert über 50 nicht mit Fett. Sonst setzt sich das Fett sofort als Pölsterchen fest.

Und: Kombinieren Sie bei Ihrer Diät die niedrigen Glyx-Werte mit höheren Werten, also zum Beispiel:

1 Scheibe Weißbrot mit einer Tomaten und Feldsalat.

Weißbrot, Graubrot oder Brezeln haben einen sehr hohen GLYX-Wert.

 

Kategorie Diät

1 Kommentar zu “Kennen Sie den GLYX-Index für Ihre Diät?”

  1. Simone sagt:

    Mai 27th, 2011 at 10:15

    Hi Melanie,

    von der GLYX-Diät hab cih auch schon gehört, super Sache. Ich glaub ich probier das auchmal aus;) Ein paar Pfunde sollten schon noch weg bevors richtig in die Badesaison startet:) Hoffe das wird was *Daumen drück*

    Liebe Grüße
    Simone

    P.S.: Deine Schlank Tipps sind übrigens echt gut, haben mir schon 2 Kilo gebracht – danke dafür:)

Kommentar schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Erforderliche Felder sind markiert *

Kommentar